18. November 2011
Eine Nacht allein und schon entwickel ich die grausamsten, verruecktesten Gedanken.
Wenn ich aufwache und sehe deinen Namen auf meinem Display, dann bin ich viel zu verschuechtert, als dass ich antworten kann. Ich will weinen, will schreien, will die Augen schliessen und mich verstecken und doch mit dir reden. Und kann es nicht. Aber ich bin gluecklich dass du es versucht hast. Du weisst doch, dass du eine deutsche Nummer anrufst, oder...?

Vorbei. Chance verpasst. Wann kommt die Naechste? Die wie vielte Chance ist es eigentlich inzwischen? Ich glaub nach 50 habe ich aufgehoert zu zaehlen.

"Lass es uns noch einmal probieren."
"Und noch einmal."
"Und noch einmal."
"Und noch einmal..."

Und doch gibt es Engel, die mir am Morgen diese tollen Nachrichten schreiben:

H.F.
du hast eine ungeheure stärke in dir und kraft, und du bist lebendig und kannst noch echt fühlen, das können die wenigsten jungen menschen, ich war und bin immer noch froh das ihr euch getroffen habt

S.H.
Das mit Y. ist schon komisch. Manchmal habe ich das Gefühl, dass die Welt nicht so funktioniert, dass man mit der "großen Liebe" am Ende zusammenlebt und glücklich ist, sondern mit etwas akzeptablen das Leben verbringt und heimlich im Dunkeln vor sich hinträumt...

Zwei troestende Texte die alles Schlimme wieder aufwiegen. Schreibt mir. Geschriebene Worte geben mir Kraft.